Die angeknackste Psyche der Jugend

Wenn als Kind Traumata erlebt werden, kann dies zu epigenetischen Veränderungen führen, die Depressionen hervorrufen.

Warum sind in Deutschland doppelt so viele junge Menschen depressiv wie im Rest Europas? Eine große Studie legt das nahe. Doch die Statistik ist trügerisch, was nicht zuletzt auch an den Ärzten liegt.

Quelle: FAZ.NET

Tumorentfernung bei vollem Bewusstsein

Die Ärzte des Klinikums Höchst versuchen, gesunde Hirnzellen bei dem Eingriff zu schonen.

Während sie den Tumor in seinem Kopf entfernen, spricht der Patient mit den Ärzten. Wenn er flucht, sind sie zufrieden. Ein Eingriff, der starke Nerven erfordert – von allen Beteiligten.

Quelle: FAZ.NET

Nahrungsergänzungsmittel: Pillen für das gute Gefühl

Macht das munter? Orthomol Vital m

Die Deutschen geben immer mehr Geld für Nahrungsergänzungsmittel aus. Dabei bieten sie lediglich im besten Fall einen sehr geringen gesundheitlichen Vorteil. Und dieser muss gegen die Risiken abwogen werden.

Quelle: FAZ.NET

Was der Darm fürs Hirn tun kann

Gesundes Essen – gesundes Gehirn? Schaden kann es nicht!

Verblüffende Ergebnisse über die Wirkung der Darmflora gibt es immer wieder. Daraus werden sogar Therapien für Menschen abgeleitet. Doch sind die Methoden ausgereift oder handelt es sich um Schamanismus?

Quelle: FAZ.NET

Big Data in der Medizin: Die gläserne Zukunft

Was geschieht mit den Daten, die von Gesundheitsapps gesammelt werden?

Die Gesundheitsdaten von Patienten sollen bald zur Forschungszwecken genutzt werden — ohne deren Einwilligung. Wem gehört der Datenschatz und was stellt man mit ihm an?

Quelle: FAZ.NET

Den Krebs besiegt – und dann? Die vernachlässigte Krebsnachsorge

Bewegung und Sport gehören oft schon selbstverständlich zur Nachsorge einer Krebstherapie. Doch selten ist es mehr.

Viele Millionen überleben den Krebs, vielen geht es gut. Doch noch mehr sind schlecht versorgt. Experten beklagen die eklatanten Lücken in der Begleitung von Krebspatienten nach der Therapie.

Quelle: FAZ.NET

Babys kommen früher mit der Hitze

Gerade zum Ende einer Schwangerschaft können heiße Tage für Frauen sehr belastend sein.

Extreme Hitze ist wehenfördernd und verkürzt Schwangerschaften. Und weil der Klimawandel die Zahl der Hitzewellen nach oben treibt, befürchten Forscher eine Vervielfachung früherer und problematischer Geburten.

Quelle: FAZ.NET

Amerika ist gebeutelt vom „Verzweiflungstod“

Ein Drogenermittler in Barberton öffnet eine Entsorgungsbox und findet tütenweise Opioid-Präparate.

Dass immer mehr Amerikaner früh und jung sterben, liegt nicht nur am Missbrauch von Opioiden. Mediziner haben die jüngsten Statistiken durchforstet – und ein Bündel an Krisenursachen ausgemacht.

Quelle: FAZ.NET

Leben mit der Erbkrankheit

59211082 Lunge

Mukoviszidose, eines der häufigsten angeborenen Stoffwechselleiden, ist noch unheilbar. Deshalb ist die Euphorie bei Ärzten groß über einen Arzneimitteldurchbruch. Jetzt beginnt der Streit um die Kosten.

Quelle: FAZ.NET

Tabakmedizin: Rauch im Hintern

Bei manchen sind Pfeifen auch heute noch beliebt, wie vor 150 Jahren - das „Jahrhundert der Zigarette“ brach erst nach 1900 an.

Vom Allheilmittel zum Massenmörder: Tabak spielte in der Medizin eine skandalöse Rolle und Probleme gibt es noch heute.

Quelle: FAZ.NET

Krankenhaushygiene: Harmlose Bazillen statt Chemikalien

Wird bei dem Patienten ein infektiöser Keim nachgewiesen, legt das Personal Mundschutz, Kittel und Handschuhe an, bevor es das Zimmer betritt.  Doch nicht alle Hygienemaßnamen haben den gewünschten Effekt.

Desinfektionsmittel im Krankenhaus retten Leben – und können resistente Supermikroben züchten. Daher wollen Forscher statt Chemikalien harmlosere Bazillen einsetzen.

Quelle: FAZ.NET

Neue Studien zur Maserninfektion: Doppelter Schutz für das Gesetz

Masern-Viren unter dem Mikroskop: Eine wirkliche Medizin gegen die durch Viren ausgelöste Erkrankung nicht.

Masern löschen Teile des Immungedächtnisses aus – und machen anfällig für andere Infektionskrankheiten. Dadurch werden Kranke immunologisch gesehen fast so wehrlos wie ein neugeborenes Kind.

Quelle: FAZ.NET

WHO-Studie: Vier von fünf Jugendlichen weltweit bewegen sich zu wenig

Sportunterricht in einem Kindergarten in Frankfurt/Oder: Laut einer WHO-Studie bewegen sich Kinder und Jugendliche weltweit zu wenig.

Smartphone statt Sportclub? Eine neue Studie zeichnet ein „düsteres Gesundheitsbild“: 81 Prozent der Jugendlichen weltweit bewegen sich nicht genug. Insbesondere Mädchen sind nicht ausreichend körperlich aktiv – aus unterschiedlichen Gründen.

Quelle: FAZ.NET

Wo die Reise hingeht in der Medizin

Impfschutz – eine Erfolgsgeschichte.

Immer gesünder und immer länger fit – aber zu welchem Preis und mit welchem Ziel? Der Kongress „Hamburger Horizonte“ startet wieder. FAZ.NET wird die Debatte von Gesundheitsexperten übertragen.

Quelle: FAZ.NET

Umstrittene Ernährungsstudie: Die Schlacht ums rote Fleisch

Steaks braten ist so wenig tabu wie Wurst essen, doch manch einer empfindet die Empfehlung zum Maßhalten wie ein Verbot.

Immer mal wieder wird versucht, die offiziellen Ernährungsempfehlungen zu diskreditieren. Zuletzt durch ein selbsternanntes Konsortium. Fazit: Schwer verdaulich!

Quelle: FAZ.NET

Krank durch Tigermückenstich: Gefährliche Stiche

Eine Tigermücke, die einst nur aus tropischen Regionen bekannte Viren auch zu uns bringt.

Das West-Nil-Fieber hat Deutschland erreicht. Wissenschaftler warnen vor einer raschen Ausbreitung – und erklären, wie man sich am besten schützen kann.

Quelle: FAZ.NET

Warum alle am Intimarzt graben

Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.

Quelle: FAZ.NET

Psychologie: Warum wir wollen, was wir entschieden haben

Schwierige Entscheidungsprozesse beruhen nicht immer auf rationalen Überlegungen.

Allgemein nehmen wir an, dass wir das wählen, was am meisten unseren Präferenzen entspricht. Warum oft das Gegenteil der Fall ist, erklärt die Neurowissenschaftlerin Katharina Voigt im Interview.

Quelle: FAZ.NET

Heilpraktiker: Dürfen die das denn?

Auch Blutegel werden von Heilpraktikern eingesetzt.

Für Heilpraktiker gelten kaum Grenzen. Die Bundesregierung prüft nun, ob sich der Beruf ganz abschaffen lässt. Doch sind Heilpraktiker wirklich Scharlatane?

Quelle: FAZ.NET

Schwangerschaft: Wenn das Baby nicht kommt

Der Bauch wird stetig runder: Auch im zehnten Schwangerschaftsmonat nimmt das Kind noch rund 100 Gramm pro Woche zu.

Eine zu lange Schwangerschaft kann für das Kind gefährlich werden. Doch wie lange ist zu lange? Die Datenlage ist dürftig. Eine Studie, die sie verbessern wollte, musste nun abgebrochen werden.

Quelle: FAZ.NET

„Schwindel ist nie normal, aber meist behandelbar“

Round and round and round it goes: Schwindel ist anstrengend.

Und plötzlich dreht sich alles: Die Ursachen für Schwindel können überall im Körper stecken. Bei manchen Anzeichen sollte man lieber früher als später zum Arzt.

Quelle: FAZ.NET

Kunst und Wissenschaft: Eine fragile Grenze

Kann man Menschen mit psychischen Erkrankungen auf den ersten Blick erkennen? Im Bayerischen Landtag kann man sich diese Frage selbst beantworten.

Der menschliche Blick gilt als Fenster zur Seele. Was kann er uns aber über psychische Erkrankungen sagen? Eine Fotoausstellung von Herlinde Koelbl und Leonhard Schilbach geht dieser Frage nach.

Quelle: FAZ.NET

Bleierne Zeit: Was eine Depression ausmacht und wie man sie heilen kann

Keine Freude mehr, nirgends: Depressive leiden an der Welt und an sich selbst.

In Deutschland leiden 5,3 Millionen Menschen unter einer Depression. Die schwere Krankheit kann jeden treffen, ist aber gut behandelbar. Immer wieder bereitet allerdings die ärztliche Diagnose Probleme.

Quelle: FAZ.NET

Listerien können lebensbedrohlich sein, Schuld ist oft die Massenproduktion

Elektronenmikroskopische Aufnahmen von Listerien (Listeria monocytogenes) auf der Oberfläche einer dendritischen Zelle.

Für Gesunde sind Listerien mehr lästig als gefährlich. Doch für Menschen mit schwachem Immunsystem können sie lebensbedrohlich sein. Schuld an den jüngsten Ausbrüchen ist auch die Massenproduktion von Lebensmitteln.

Quelle: FAZ.NET

Kehrtwende mit Alzheimer-Medikament

Für an Demenz leidende Patienten sind kleine 
Erinnerungszettel schon eine große Hilfe.

Im Frühjahr noch wollte man den Antikörper Aducanumab fallen lassen, jetzt strebt man die Zulassung an. Bei bestimmten Patienten wurde das Vergessen offenbar verlangsamt.

Quelle: FAZ.NET