Von Menschenaffen, Biosignaturen in Gesteinen und der römischen Antike

Die Biologin Dr. Johanna Eckert, der Geobiologe Dr. Helge Mißbach und die Philologin Dr. Maren Elisabeth Schwab sind mit dem Dissertationspreis des Universitätsbundes Göttingen e.V. ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurden damit ihre mit „summa cum laude“ bewerteten Promotionen an der Universität Göttingen auf den Gebieten der vergleichenden Psychologie und kognitiven Primatenforschung, der Erforschung des frühen Lebens auf der Erde und der Renaissanceforschung. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro verbunden. Der von der AKB Stiftung geförderte Preis des Universitätsbundes wurde am 26. Oktober 2019 im Rahmen des Göttinger Alumni-Tages verliehen.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft