Ökonomisierung der Gesundheit: Was muss sich rechnen? Was darf etwas kosten?

„Gesundheit geht vor“, ist ein gern ausgesprochener Satz. Doch wie nah ist dies an der Realität oder wie weit weg von der Illusion? Wird der Patient immer mehr zum Kunden und die Gesundheit immer mehr zur Ware? Was bedeutet solide Wirtschaften? Was muss sich rechnen? Was darf etwas kosten? Um diese Fragen zu diskutieren und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, lädt die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern zur 15. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft, die am Mittwoch, dem 12. Juni 2019, und Donnertag, dem 13. Juni 2019, im Kongresszentrum der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde stattfindet.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft