Wie sich Fernreisende gegen Denguefieber schützen können

Aktuelle Studie der Leipziger Uni-Virologen belegt hohe Infektionen im Sudan

Das Dengue-Fieber ist eine Viruskrankheit, die von der Tigermücke (Aedes) von Mensch zu Mensch übertragen wird. Das Virus kommt weltweit in den Tropen und Subtropen vor. Es ist die häufigste von Insekten übertragene Krankheit. Schätzungsweise 50 bis 100 Millionen Infektionen gibt es jährlich. Während man in vielen Ländern Asiens und Lateinamerika gut über die Verbreitung von Dengue Bescheid weiß, fehlen in Afrika genaue Zahlen. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)