Leopardenmahlzeit – Weibchen speisen vielfältiger

Die Weibchen der großen Raubkatzenart haben ein weit größeres Beutespektrum als ihre männlichen Artgenossen.

Den Top-Beutegreifern der afrikanischen Savanne steht bekanntlich eine breite Palette an Beutetieren zur Verfügung. Aber spezialisieren sich Individuen dabei auf die Jagd bestimmter Tiergruppen – und wenn ja: auf welche und warum? Das war bisher weitgehend unbekannt. Christian Voigt und seine KollegInnen vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) in Berlin gingen diesen Fragen am Beispiel der Leoparden auf kommerziellem Farmland in Zentral-Namibia nach. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)