Grenzwerte – wichtig für die Reduktion von Schadstoffen im Alltag und Beruf

München, 12. Oktober 2017 – Grenzwerte für Schadstoffe sollen Menschen vor Gefahren schützen und Belastungen in der Umwelt reduzieren. Das Entscheidende bei ihrer Erstellung ist eine umfassende Dokumentation sowie eine sachgerechte Interpretation. Gerade in der Dieseldebatte fällt oft die Frage, warum Grenzwerte am Arbeitsplatz viel höher sein dürfen als im Alltag. Wird bei der Überschreitung dieser Normen die gesundheitliche Gefährdung der Arbeitnehmer in Kauf genommen? Wie kann man die Grenzwerte verstehen und in der Praxis anwenden? (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)