Asklepios-Studie zur Gesundheitsvorsorge im Alltag: Wer es am wenigsten nötig hätte, tut am meisten

• 1200 Befragte: Weniger als die Hälfte hält ihren Gesundheitszustand für gut
• Lediglich ein Viertel gibt an, im Alltag bewusst auf die Gesundheit zu achten
• Nur jeder Dritte betreibt regelmäßig Sport – oft die, die es weniger bräuchten
• Wer sich gesund fühlt, tut auch gerne etwas dafür, damit es so bleibt
• Wohlfühlen und Prävention motivieren mehr als Gewicht und Aussehen
• Junge Menschen schwärmen für Wearables – und pfeifen auf Datenschutz (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)