Vortragsreihe: Das Ende der Globalisierung?

Erleben wir derzeit das Ende der Globalisierung? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Vortragsreihe, die im Wintersemester 2016/2017 an der Universität Heidelberg stattfindet. Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen und Experten aus der entwicklungspolitischen Praxis werden in diesem Zusammenhang aktuelle Herausforderungen für die internationale Zusammenarbeit diskutieren. Die Vorträge beschäftigen sich unter anderem mit globalen Terrorgefahren, Flucht und Asylpolitik, der Europäischen Währungsunion und dem Brexit. Initiiert wurde die Reihe vom interdisziplinären Forschungsfeld „Selbstregulation und Regulation: Individuen und Organisationen“. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)