Akute Myeloische Leukämie: Neue Untergruppen für personalisierte Therapie definiert

Eine internationale Forschergruppe um den Ulmer Leukämieforscher Prof. Hartmut Döhner hat in einer wegweisenden Studie 11 Untergruppen der Akuten Myeloischen Leukämie (AML) aufgrund von genetischen Veränderungen identifiziert. In der hochrenommierten Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ zeigen die Wissenschaftler, dass diese individuellen genetischen Veränderungen unterschiedliche Krankheitsverläufe und Behandlungserfolge erklären können. Die Klassifikation der häufigsten akuten Blutkrebserkrankung im Erwachsenenalter ist ein weiterer Schritt in Richtung personalisierte Krebsmedizin. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)