VAAM-Forschungspreisträgerin 2016: Julia Frunzke – Bakteriensensor für die Biotechnologie

Bakterien können Moleküle und Umweltbedingungen messen – diese Fähigkeiten nutzt Dr. Julia Frunzke, um Sensoren für die Biotechnologie zu entwickeln. Die Mikrobiologin, Juniorprofessorin an der Universität Düsseldorf, erhielt am 13. März den mit 10.000 Euro dotierten VAAM-Forschungspreis 2016 für herausragende aktuelle Arbeiten auf dem Gebiet der Mikrobiologie. Frunzkes Forschung basiert auf natürlichen Systemen aus Bakterien, die zur Kontrolle, Steuerung und Optimierung in der biotechnischen Industrie Anwendung finden. Der Präsident der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie, Prof. Oskar Zelder, überreichte die Auszeichnung im Rahmen der VAAM-Jahrestagung 2016 in Jena. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)