World Health Summit: Gesundheits-Startups aus aller Welt im Pitch

Zehn junge Unternehmen aus sechs Ländern stellten am Mittag auf dem World Health Summit ihre Ideen für die Gesundheitsversorgung der Zukunft vor: unter anderem intelligente Spritzen, Roboterbeine, interaktive Medikamenten-Datenbanken für strukturschwache Länder, Smartphones als medizinische Werkzeuge.

Moderiert von Tal Rimon (Handelsblatt Global Edition) hatten die jungen Unternehmer im vollbesetzten Europasaal des Auswärtigen Amtes je drei Minuten Zeit für ihren Pitch, danach gab es zwei Minuten lang Fragen von Jury und Publikum. Der Gewinner wird im Rahmen der WHS Night am Abend gekürt. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)