Essbare Liebesgaben beeinflussen das Verhalten von Weibchen nach der Paarung

Mit einem Hochzeitsgeschenk an ihre Partnerinnen ändern männliche Grillen möglicherweise die Fortpflanzungsphysiologie der Weibchen und deren Bereitschaft, sich mit anderen Männchen zu paaren. Dies fanden Wissenschaftler der Universität Exeter, England, und des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena heraus (PLOS ONE, Oktober 2015). (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)