„Aktion Allergiezeugen“ soll Allergikern ein optimale medizinische Versorgung sichern

Während die Zahl der Allergiker stetig zunimmt, gibt es immer weniger Arztpraxen, die Allergie-Diagnostik und -Therapie anbieten. Die zwölf im Deutschen Lungentag zusammengeschlossenen Fach- und Patientenorganisationen begegnen der drohenden Unterversorgung jetzt mit der Fotokampagne „Aktion Allergiezeugen“. Betroffene, Angehörige und Freunde können im Rahmen der Aktion anonym Fotos von typischen Situationen, die ihre Lebensqualität einschränken oder sie bedrohen, auf www.allergiezeugen.de hochladen. So entsteht im Internet ein Mosaik der vielfältigen Facetten allergischer Erkrankungen, das in Posterformat am Ende der Laufzeit für weitere Aktionen genutzt werden soll. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)