Rein in die Praxis: Auszubildende des Uniklinikums übernehmen zwei Wochen lang eine Station

In dieser Woche ist am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus das Projekt „Auszubildende leiten eine Station“ gestartet. Zwei Wochen lang übernehmen 19 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege aus dem 3. Lehrjahr einen Teil der Strahlentherapiestation des Klinikums. Sie planen und koordinieren die Versorgung der Patientinnen und Patienten, übernehmen pflegerische Aufgaben und sind für den Gesamtablauf verantwortlich. Dabei arbeiten sie mit Kolleginnen und Kollegen aus der Physiotherapie, der Apotheke sowie dem ärztlichen Personal zusammen. Begleitet werden sie von examiniertem Pflegepersonal der Station sowie aus der Praxisanleitung.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft