Vierdimensional entwirrt – Schaltverhalten von Membranrezeptoren

Ein Forschungsteam des Universitätsklinikums Jena, der Hochschule Schmalkalden und der Universität Düsseldorf konnte den Schaltvorgang eines Membranrezeptors entschlüsseln, der in Riechneuronen vorkommt. In ihrer jetzt in PNAS erschienenen Arbeit stellen sie ein thermodynamisches Profil für die Wechselwirkungen der vier Untereinheiten dieses Ionenkanals mit einer Analysemethode vor, die auf andere Membranrezeptoren prinzipiell übertragbar ist.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft