Helmholtz leistet wichtige Beiträge, um die Corona-Krise zu bewältigen

Die Zahl der SARS-CoV-2-Infektionen steigt in Deutschland und weltweit von Tag zu Tag dramatisch. An den Helmholtz-Zentren arbeiten Forscherinnen und Forscher an der Entwicklung neuer Wirkstoffe, Antikörpertherapien und Testverfahren, der Entschlüsselung von Infektionsmechanismen sowie infektionsepidemiologischen Fragestellungen. In mehr als 20 Forschungsprojekten – überwiegend im Bereich Gesundheit aber auch darüber hinaus – widmet sich Helmholtz einer der größten Herausforderungen unserer Zeit.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft