Gesundheit und Lebensqualität im Alter

Dem Thema „Gesundheit und Lebensqualität im Alter“ widmet sich eine Tagung am 24. Oktober 2019, zu der das Netzwerk Alternsforschung der Universität Heidelberg gemeinsam mit dem Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus einlädt. Wissenschaftler, aber auch Vertreter von Krankenhäusern und Krankenkassen werden sich insbesondere mit dem Potenzial sogenannter verhaltensbezogener Interventionen beschäftigen. Dabei geht es um Behandlungs- und Trainingsverfahren, die ohne einen Einsatz von Pharmazeutika zum Erhalt von Selbständigkeit und Wohlbefinden im Alter sowie zur Aufrechterhaltung der Gesundheit beitragen. Die Veranstaltung findet in der Berliner Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung statt.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft