Was ist Synthetische Biologie? Die UN-Vertragsstaatenkonferenz muss diese Frage beantworten

Obwohl „Synthetische Biologie“ bei der CBD COP13 etwas versteckt unter „Sonstige Themen“ geführt wird, birgt sie doch Sprengstoff. Denn neue Technologien wie Genomsequenzierung und Genom-Editing eröffnen riesige Möglichkeiten mit genveränderten Organismen (GVO) und entsprechende Gewinne an neuen Märkten. Aber auch Risiken. Um diesen begegnen zu können, braucht es aber erst einmal eine allgemein anerkannte Definition, denn was man unter Synthetischer Biologie versteht, ist strittig. Die CBD ist die einzige Institution auf globaler Ebene, die hier Regeln schaffen kann und muss. Denn solange dies nicht geschieht, ist alles möglich. Und diesen Zustand wollen einige erhalten. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)