Die „dritte Welle“ der Pandemie rollt unbemerkt

Antidepressiva von der leichten Art: Tiere helfen, genauso wie Sport und Bewegung im Freien.

Die „dritte Welle“ in der Pandemie scheint unaufhaltsam. Es ist die der psychischen Leiden. Sie trifft junge Menschen genauso wie Erwachsene. Warum bleibt der Staat so passiv?

Quelle: FAZ.NET

Was wissen wir über die Ansteckung in Räumen?

Probanden eines Großversuchs der Universitätsmedizin Halle/Saale sitzen in der Arena Leipzig.

Das Ansteckungsrisiko nimmt zu, soviel ist klar. Aber warum eigentlich steckt man sich in der kalten Zeit eher an? Aerosolforscher haben mit Gerüchten aufgeräumt und die Fakten sortiert – und treten dabei auch der Weltgesundheitsorganisation auf die Füße.

Quelle: FAZ.NET

„Über Monate so konstante Werte, das ist eigentümlich“

Wohin geht die Reise mit Corona?

Was macht Deutschland anders, dass das Virus so lange in Schach gehalten wurde – und steigt nun die Gefahr? Der Berliner Corona-Modellierer Dirk Brockmann über die Lücken und Fallstricke mit Pandemie-Prognosen.

Quelle: FAZ.NET

„Mit jungen Leuten klar und konsistent kommunizieren“

Junge Leute im Partymodus, in Pandemiezeiten ein schwieriges Unterfangen.

Bis zu 35-Jährige sind die Treiber der Neuinfektionen. Wie kann man sie zur Einhaltung der Corona-Regeln bringen? Die Freiburger Psychiaterin Katharina Domschke ist Leopoldina-Expertin und schildert hier, wie man die Jungen überzeugen könnte.

Quelle: FAZ.NET

Gegen Typ-2-Diabetes kann die Reduzierung des Körpergewichts helfen.

Eine Diabetikerin spritzt sich mit einem Insulin-Pen Insulin (Symbolbild).

Die Insulinspritze ist kein Schicksal und vielleicht sogar schädlich. Der fatale Prozess eines Diabetes ist zwar umkehrbar – auch ohne Operation. Wie eine Gewichtsreduzierung helfen kann, wurde bisher aber unterschätzt.

Quelle: FAZ.NET

Leopoldina fordert „bundesweit verbindliche“ Corona-Politik

Änderung in der Corona-Teststrategie: die Leopoldina verlangt für den herbst und Winter mehr Schnelltests.

Kein Lockdown, dafür Schnelltests zulassen, bundesweit Maßnahmen härter durchsetzen und die Wirtschaft schützen – die Nationalakademie Leopoldina hat eine neue Stellungnahme veröffentlicht und fordert neue „Eskalationsstufen“.

Quelle: FAZ.NET

Der Tod ist nicht alles

Mit Atemschutz-Maske hinter der Wärmebildkamera.

Wo ist die Evidenz, fragen Corona-Skeptiker: Die Verharmlosung der Katastrophe trifft längst nicht nur Wissenschaftler ins Mark. Hinter den Sterbeziffern türmt sich eine unvorstellbare Krankheitslast.

Quelle: FAZ.NET

Hilft die Einnahme von Vitamin D gegen Corona?

Vitamin kann das Immunsystem beeinflussen, das hat die Infektionsforschung längst bewiesen.

Ein natürliches Schutzschild gegen das Pandemievirus: Viele sehen Vitamin D mit seinen immunologischen Vorteilen dafür in der besten Position. Die Evidenzen sind noch schwach, doch es gibt gute Gründe daran zu glauben.

Quelle: FAZ.NET

Studien zu Corona-Maßnahmen: So wichtig ist die Quarantäne – so schwierig sind Reisekontrollen

Corona-Massentest an der Uni Wien

Tausende Studien zur Corona-Pandemie sind bislang erschienen. Dutzende Vorgaben wurden ergriffen, abgesetzt und wieder eingesetzt – und doch herrscht noch immer keine Klarheit, was am besten vor der Ausbreitung des Virus schützt. Ein paar Erkenntnisse gibt es dennoch.

Quelle: FAZ.NET

Ein berühmtes Tagebuch über die Parallelen von Pest und Corona

Mittelalter-Quarantäne: Die Türen der Pestinfizierten waren, wie das der französische Maler Daumier darstellte, für 40 Tage verrammelt.

Wie uns die Corona-Pandemie mit historischen Erfahrungen verbindet – und warum diese Verbindung trügerisch ist.

Quelle: FAZ.NET

Zweifel an russischer Studie zum Impfstoff gegen Covid-19

Der Impfstoff des russischen Gamaleja Forschungszentrums soll in zwei Versionen vorliegen, die unterschiedliche Vektoren nutzen um das Erbgut von Sars-CoV-2 zu transportieren.

Eine seriöse Studie zum russischen Impfstoff gegen Covid-19 wurde lange vermisst. Kaum ist sie erschienen, werden Zweifel laut: Wurde die Forschungsarbeit manipuliert?

Quelle: FAZ.NET

Bühne frei für das biopolitische Theater!

In einem chinesischen Labor werden gentechnisch veränderte tiefgerfrorene menschliche Embryonen aus einem Behälter gezogen: das Szenario ist 2018 durch den Genforscher Jiankui He in Shenzhen erstmals öffentlich gemacht worden.

Wieder wollte eine Kommission von Weltrang die Menschheit wachrütteln – und wieder wurde dabei kläglich versagt. Der Verweis auf die Sicherheitslücken bei Eingriffen ins Erbgut zementiert nur das Tabu und verlängert unnötigerweise das Schweigen über unsere Zukunft als Gendesigner.

Quelle: FAZ.NET

Ein Schreckgespenst für die Corona-Impfung

Antikörper im Blut: Hier für einen Antikörpertest im Labor.

Einer der am weitesten entwickelten Covid-19-Impfstoff-Kandidaten ist wegen eines „unerklärlichen Krankheitsfalls“ auf Eis gelegt worden. Das muss keineswegs eine Folge der Impfung sein. Doch begleitet derzeit die Sorge vor einer gefürchteten Nebenwirkung namens ADE alle Tests.

Quelle: FAZ.NET

Wie stehen die Chancen für die Corona-Impfung?

Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl

Die entscheidenden Tests für die Covid-19-Impfstoffe kommen voran, wenn auch nicht mehr so reibungslos nach einem „schwerwiegenden unerwünschten Ereignis“ in Großbritannien. Optimistisch stimmen die jüngsten Genanalysen der Sars-CoV-2-Stämme. Das Virus verhält sich erstaunlich konservativ.

Quelle: FAZ.NET

Gegen die offensichtlichen Folgen in Pandemiezeiten hilft vor allem die Räume kräftig lüften.

Hier zieht’s! Ja, hoffentlich.

Es ist nicht mehr so warm, also halten wir uns wieder öfter in geschlossenen Räumen auf. Gegen die offensichtlichen Folgen in Pandemiezeiten gibt es vor allem ein Mittel: Lüften, selbst wenn es draußen kalt ist.

Quelle: FAZ.NET

Der „sanfte“ Impfstoff für radikale Lösungen

Ein Nasenspray zum Schutz vor der Schweinegrippe: Eine Aufnahme aus dem Jahr 2009, als ebenfalls viele Influenza-Impfstoffe gegen H1N1 entwickelt wurden.

Dass Covid-19 mit den ersten Impfstoffen gestoppt werden kann, halten Experten für fast ausgeschlossen. Forscher aus Süddeutschland entwickeln schon eine „zweite Generation“. Die Hoffnungen auf ein Nasenspray sind groß – aber fatalerweise auch die Hürden, um dahin zu kommen.

Quelle: FAZ.NET

Feinstaub im Sommer: Heißer Asphalt schwitzt Schadstoffe

Sonne und Hitze weichen den Asphalt auf und setzen flüchtige Substanzen frei.

Was Asphalt im Hochsommer an organischen Verbindungen freisetzt, übertrifft in Südkalifornien bereits die Emissionen von PkWs. Auch deutsche Chemiker schlagen Alarm – weil die Bedeutung des Asphalt-Feinstaubs in der Schadensbilanz zunimmt.

Quelle: FAZ.NET

Welcher tödliche Erreger trieb vor 130 Jahren sein Unwesen?

Eine menschliche Zelle eines Covid-19-Patienten unter dem Elektronenmikoskop, die von Coronaviren (gelb) infiziert war.

Welcher tödliche Erreger trieb vor 130 Jahren sein Unwesen? War es Influenza oder doch das erste Pandemie-Coronavirus, das heute als harmloses Erkältungsvirus weltweit kursiert? Eine Suche nach Indizien.

Quelle: FAZ.NET

Frankfurter Studie: Blockade in Zellen stoppt Coronavirus

Klein, aber gemein: Coronavirus unter dem Elektronenmikroskop, zur Verfügung gestellt vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases

Mit einer Reihe klinisch erprobter Krebsmedikamente haben Frankfurter Forscher die Vermehrung des Coronavirus gestoppt. Und dann ist ihnen noch etwas gelungen, das bisher keiner geschafft hatte.

Quelle: FAZ.NET

Psychologie der Isolation: Diese Einsamkeit im Kopf

Der Lockdown war auch mit einer psychischen Belastung verbunden.

Mit Covid-19 kamen die Leere und ein Gefühl des Alleinseins, das viele nicht kannten. Dabei hängt die Widerstandskraft der Menschen gerade in Zeiten der Krise von der Verlässlichkeit ihrer sozialen Beziehungen ab. Wie wirkt sich das auf Psyche und Körper aus?

Quelle: FAZ.NET

Corona- Fortschritt mit Mängeln

In einem Labor in Sankt Petersburg.

In den Wirren der Corona-Pandemie glänzt die Grundlagenforschung, doch wenn es um den seriösen medizinischen Fortschritt geht, fehlen Antworten. Klinische Studien stocken. Statt dessen blühen noch immer halbgare Ideen.

Quelle: FAZ.NET

Der Kollateralschaden für Vegetarier

Gedeihen für die Pflanzenmargarine: Sonnenblumenö ist reich an Phytosterinen.

Pflanzliche Fette sind nicht nur harmlos: Wenn die zuständige Pumpe im Körper streikt, schaden sie offenbar fast wie Tierfette den Gefäßen.

Quelle: FAZ.NET

Corona-Impfschutz in Gefahr?: Das Virus ist Wiederholungstäter

Die Impfstoff-Spritze: Wie lange wird der gezielt herbeigeführte Immunschutz gegen den Erreger halten?

Zweimal anstecken mit dem Pandemie-Virus, das geht, wie jetzt erstmals gezeigt wurde. Warum das die Impfstoffentwickler aufhorchen lässt – und dennoch keine Schreckensnachricht sein muss.

Quelle: FAZ.NET

Russische Studienexpertin zum russischen Corona-Impfstoff „Sputnik V“

Niemand scheint zu wissen, was sich genau hinter dem  russischen Corona-Impfstoff verbirgt.

Der vom Kreml verordnete Corona-Impfstoff wird sogar vor Wissenschaftlern im eigenen Land geheim gehalten. Gibt es überhaupt eine Produktion oder einen echten Phase-3-Test? Interview mit Pharmaexpertin Svetlana Zavidova.

Quelle: FAZ.NET

Herdenimmunität gegen Corona? Was heißt schon immun

Wann ist man gegen Corona immun? Ein Laborant hat in einem Testzentrum des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung Blutabnahmeröhrchen für eine bundesweite Corona-Antikörper-Studie in den Händen.

Das Coronavirus ist im Alltag zu unserem gefährlichen Begleiter geworden. Über Antikörper und Immunzellen wird heftig spekuliert – über die Aussichten auf Impfstoffe gerätselt. Welchen Schutz bietet uns das eigene Immungedächtnis?

Quelle: FAZ.NET