Sichelzellkrankheit: Die kleine Schwester als Lebensretterin

71262094

Wenn im Blut zu viele Sichelzellen schwimmen, ist das Leid groß. Was hilft den Kranken? Eine Reportage aus Lomé, Tunis und Bielefeld.

Quelle: FAZ.NET

Corona-Impfung: Was man über Nebenwirkungen weiß

Ganz schön neblig: Der Covid-19-Impfstoff muss in Spezialkühlschränken aufbewahrt werden bei mehr als eisigen Temperaturen.

In Deutschland wird gegen Covid-19 geimpft. Die Impfstoffe sind neu und vielen nicht geheuer, sie fürchten gar Langzeitfolgen. Dabei ist über unerwünschte Begleiterscheinungen der Spritze schon viel bekannt.

Quelle: FAZ.NET

Fallzahlen treiben Mutationen: Das Risiko der Evolution

Oberfläche des Sars-CoV-2-Erregers in einer Simulation mit den Spike-Proteinen (“Stacheln“), in denen Mutationen und damit die molekulare Struktur besonders aufmerksam verfolgt werden müssen.

Zufall und Notwendigkeit: Hohe Fallzahlen begünstigen Mutationen des Pandemie-Erregers – und damit ist er auch immer schwerer auszurechnen.

Quelle: FAZ.NET

Evolutionsbiologie: Krokomutanten

Auf die Familie der Krokodile kann man sich evolutionsbiologisch verlassen: Seit Millionen von Jahren hat sich bei ihnen relativ wenig getan.

Wir hatten durchaus Hoffnung in Sars-CoV-2: neben allen schlechten Eigenschaften schien es immerhin wenig mutationsfreudig. Jetzt wissen wir es besser – und schauen wehmütig auf die Krokodile.

Quelle: FAZ.NET

„Mein Dreieinhalbjähriger macht die Tests selber“

Viele Antigen-Tests sehen aus wie Schwangerschaftstests und funktionieren auch sehr einfach mit einem Ergebnis in 15 bis 30 Minuten.

Corona-Politiker reden darüber und zaudern doch: Viele Antigen-Schnelltests haben ihre Brauchbarkeit bewiesen, auch im Selbsttest. Eine unabhängige Expertin am Uniklinikum Heidelberg hat die Probe aufs Exempel gemacht.

Quelle: FAZ.NET

Warum es nach wie vor unklar ist, was die Zahl der Neuinfektion genau bedeutet

Erst waren Coronatests knapp, dann ließen sich auch Reiserückkehrer checken. Das beeinflusst die Zahl der Neuinfektionen.

Um die Zahl der Corona-Neuinfektion realistisch einzuschätzen, müsste man auch wissen, warum sich die Menschen auf das Virus testen lassen. Doch das wird nicht erhoben.

Quelle: FAZ.NET

Verkannte Expertise: Die Stunde der Praktiker

Viele Fachrichtungen sind beim Kampf gegen die Corona-Krise gefragt.

Die Corona-Pandemie ist auch eine Krise medizinischer Expertise. Virologen erklären den Erreger, Epidemiologen sammeln Daten, Physiker simulieren die Entwicklung – aber wer rettet uns eigentlich das Leben?

Quelle: FAZ.NET

Corona-Varianten auf der Spur: Achtung, Mutanten!

Von Sars-Cov-2 liegen rund 300.000 Genome vor. Hier sind knapp 4000 Fälle in Stammbäumen chronologisch arrangiert, die bunt Altersgruppen (rechts) oder Regionen herausstellen.

Seit einem Jahr wird Sars-CoV-2 beobachtet. Die Welt sammelt Genomdaten und protokolliert alle Veränderungen. Doch was bedeuten sie?

Quelle: FAZ.NET

Welche Corona-Mutanten können uns gefährlich werden?

Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl

Eine neue Phase in der Covid-19-Pandemie: Wie bedrohlich ist B 1.1.7., die britische Virus-Variante – und wie die südafrikanische? Oder stehen wir zum Start der Impfungen gar am Anfang einer Welle problematischer Mutanten?

Quelle: FAZ.NET

Was die Pandemie mit Krebs verbindet

Mediziner und Pfleger versorgen einen an Covid-19 erkrankten Patienten in einem Zimmer des besonders geschützten Teils der Intensivstation des Universitätsklinikums Greifswald.

Vier von fünf schwerkranken Covid-19-Patienten zeigen alle Merkmale einer gefährlichen Sepsis. Ihr Immunsystem läuft Amok, weniger das Virus. Daraus ist viel für die Zukunft mit tödlichen Infekten abzuleiten.

Quelle: FAZ.NET

Klare Ansagen im Lockdown: Ist das noch Politik?

Scharfer Lockdown

Pandemiepolitiker flüchten sich in rhetorische Verlgenheitsdiplomatie, statt klar zu kommunizieren. Nicht die einzige Halbherzigkeit.

Quelle: FAZ.NET

Forscherin entwickelt Limonade aus Beerenresten

Upcycling: Janine Hoffmann hat am Institut für Lebensmittelchemie der Gießener Universität eine nachhaltige Beerenreste-Limonade entwickelt.

Auch aus den Schalen und Kernen einer Beere lässt sich noch ein Getränk herstellen, hat eine Chemikerin der Uni Gießen herausgefunden. Ermöglicht hat dies ein essbarer Pilz.

Quelle: FAZ.NET

Ägyptens Kampf gegen Hepatitis C: Von Viren, Flucht und Leberkrebs

Raymond Schinazi muss 1964 mit seiner Familie aus Ägypten fliegen. Jahrzehnte später kehrt der Chemiker in seine Heimat zurück, um Verhandlungen über den Preis eines lebensrettendes Medikamentes zu führen, dass seine Firma entwickelt hat.

Die Geschichte einer Seuche – oder wie Ägypten den Kampf gegen Hepatitis C fast verlor und heute ein Vorbild für andere Länder sein könnte.

Quelle: FAZ.NET

Zweifel an der Mutationsgefahr aus England

Coronaviren (blau eingefärbt) in einer Gewebeprobe.

Aggressiver oder nicht – über die zusätzlichen Risiken, die von der Corona-Viruslinie B 1.1.7 ausgehen, wird viel spekuliert. Nach weiteren Studien gibt es inzwischen einen Streit unter Londoner Forschern.

Quelle: FAZ.NET

Unberechenbares Virus: Wer wird verschont?

Die Erreger von Covid-19 im Elektronenmikroskop. Jedes Viruspartikel misst um die 100 Millionstel Millimeter.

Ob jemand schwer an Covid-19 erkrankt, ist nicht nur eine Frage des Alters. Gene und Lebensweise beeinflussen die Immunabwehr.

Quelle: FAZ.NET

Kommentar zur Corona-Mutation: Gruseln mit moderat hoher Gewissheit

Hoffnungslos in der Londoner Carnaby Street?

Mehr Papier, mehr Drama: Die neuesten Deutungen der verdächtigen Sars-CoV-2-Variante aus London bringen zwar mehr Details zur Übertragbarkeit, aber sie beantworten nicht alle wichtigen Fragen.

Quelle: FAZ.NET

Reaktion auf Sars-CoV-Mutante: Wie das „neue“ Virus wütet

Reisende mit Mund-Nasen-Bedeckungen warten im Bahnhof St. Pancras in London in einer Schlange, um den letzten Zug nach Paris zu nehmen

Als ginge alles von vorne los: Die Reaktionen auf die Bekanntmachung einer ungewöhnlichen Virus-Variante in Südengland haben etwas von Panik. Doch auch der Anschein von Orientierungslosigkeit hat der Corona-Politik bisher nicht geholfen.

Quelle: FAZ.NET

Die schwierige Logistik der Impfstoffverteilung

Gefährliche Kälte: Aus gutem Grund hat ein Profi so viel Platz um sich herum, während er vorführt, wie Impfstoffe für den Transport mit Trockeneis gekühlt werden.

Die Corona-Impfstoffe kommen. Um sie überall zu verteilen, beginnt gerade ein globales Ballett aus Tausenden von Flügen, Millionen spezieller Kühlboxen und tonnenweise Trockeneis. Dabei kann einiges schiefgehen.

Quelle: FAZ.NET

Wie das Virus dem Impftod entkommen will

Zwei colorierte Sars-CoV-2- Partikel im Elektronenmikroskop.

Experimente in einem amerikanischen Labor und Genbefunde aus England könnten für Verunsicherung sorgen: Wird Sars-CoV-2 trotz Impfung schneller als gedacht unserem Immunsystem entkommen? Jetzt geht die Jagd auf den Erreger richtig los.

Quelle: FAZ.NET

„Wir könnten in vier Wochen am Ziel sein“

Einmal noch die harte Tour, danach soll’s entspannter zugehen in der Pandemiebekämpfung.

Europäische Forscher gemeinsam für eine radikale, langfristige Eindämmung des Virus: Das streben Hunderte Unterzeichner eines Aufrufs an, der jetzt in Deutschland gestartet und in einem internationalen Fachblatt publiziert wurde.

Quelle: FAZ.NET

Mit Corona-Schnelltest eine Ansteckung verhindern?

Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl

Schnell testen und eine Sars-CoV-2-Infektion ausschließen, das geht schon, aber sicher fühlen sollte man sich besser nicht. Die Debatte um die Vorteile und Grenzen der Antigen-Schnelltests nimmt Fahrt auf vor Weihnachten. Eine Zusammenfassung.

Quelle: FAZ.NET

Mathematik der Pandemie: Ab wann wächst die Zahl der Neuinfektionen exponentiell?

Unermüdliche Erklärerin: Als Physikerin kennt sich Angela Merkel mit den Tücken der Exponentialfunktion bestens aus.

Die Zahlen der mit Sars-CoV-2 Neuinfizierten stiegen im Dezember wieder deutlich. Wie dramatisch dieser Anstieg ist und wie er mathematisch zu beschreiben ist, wird kontrovers diskutiert – zu recht?

Quelle: FAZ.NET

„Zieht euch Schutzkleidungan. Das ganze Programm!“

Klinikalltag Anfang Februar in China: die Seuche war da schon weit verbreitet, die typische Lungenentzündung auf den Röntgenfotos erkennbar.

Patient 1 war ihre Verantwortung: Eine Münchner Medizinerin warnte im Januar vor einer symptomlosen Übertragung von Sars-CoV-2 – und erntete heftige Kritik.

Quelle: FAZ.NET

Depression: Den Müttern muss früher geholfen werden

Gerade jüngere Mütter können nach der Geburt ihres Kindes leicht von den Erwartungen und Belastungen erdrückt werden und geraten in monatelange seelische Krisen.

Noch Jahre nach der Geburt leiden viele Mütter unter depressiven Symptomen. Dagegen gibt es neue, teure Medikamente. Eine Vorsorge mit frühem Screening könnte mehr Frauen helfen.

Quelle: FAZ.NET

Covid-19-Maßnahmen: Preiswerte Werkzeuge der Pandemiebekämpfung

Im Frühjahr wurden durch die Maskenpflicht die Neuinfektionen durchschnittlich um rund 45 Prozent reduziert – das behauptet eine aktuelle Studie.

Die Wichtigkeit des individuellen Verhaltens für die Eindämmung des Infektionsgeschehens ist unbestritten. Eine Studie rekonstruiert nun, wie groß der Einfluss einer Maskenpflicht ist.

Quelle: FAZ.NET