Ein neues Medikament könnte bei einer häufigen Ursache von Kleinwuchs helfen.

Kinder wachsen nicht linear. An Wachstumskurven lässt sich ablesen, ob sich die Körpergröße normal entwickelt.

Wenn sich abzeichnet, dass Kinder sehr klein bleiben oder extrem in die Höhe schießen werden, können Ärzte einschreiten, mit einer Operation oder Medikamenten. Doch die Behandlungen bergen Risiken. Ein neues Mittel könnte bei einer häufigen Ursache von Kleinwuchs helfen.

Quelle: FAZ.NET