Silvester-Feuerwerk: Augenärzte fordern Schutzbrillen, Aufklärung und Abgabe-Verbote

Augenverletzungen durch Silvester-Feuerwerk
Es trifft vor allem Minderjährige und Unbeteiligte – Augenärzte fordern Schutzbrillen, Aufklärung und Abgabe-Verbote

Kinder, Jugendliche und Unbeteiligte werden zu Silvester besonders häufig Opfer von Verletzungen durch Feuerwerkskörper an den Augen. Das ist ein zentrales Ergebnis einer Umfrage der DOG – Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft an deutschen Augenkliniken für die zurückliegenden drei Jahreswechsel. Die DOG und der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) fordern daher Schutzbrillen, verstärkte Aufklärung über die Risiken und eine Diskussion über ein Verbot privat genutzter Feuerwerke.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft