Freiwillige gesucht für Luft in Leipzig – zweite Projektphase zu Feinstaub und Ruß

Für die zweite Phase des Projekts „Luft in Leipzig“ sucht das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) erneut Freiwillige, die sich für die Luftqualität interessieren und dafür, wie diese untersucht wird. Ausgestattet mit einem neuartigen Messrucksack und betreut durch TROPOS können sie dann jeweils eine Woche lang Feinstaub und Ruß in Leipzig genauer unter die Lupe nehmen. Anmeldungen dafür sind jetzt wieder unter https://www.luft-leipzig.de/ möglich. Die Untersuchungen sind Teil des Projektes „WTimpact“, das vom Bundesforschungsministerium gefördert wird und in dem Institute der Leibniz-Gemeinschaft neue Methoden des Wissenstransfers untersuchen.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft