Unsterbliche Planarien: Bessere Stammzellen im Hungerzustand

Planarien sind sehr anpassungsfähige Tiere. Aufgrund ihrer hohen Anzahl an Stammzellen können sie aus einem kleinen Teilstück ihres Körpers den kompletten Organismus regenerieren. Forscher vom Leibniz-Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI) in Jena haben zusammen mit Kollegen des Spanish National Center for Cardiovascular Research in Madrid (Spanien) den Stammzellpool von Planarien im Hungerzustand untersucht. Dieser Zustand hat einen positiven Effekt auf die Stammzellen von Planarien, denn sie weisen längere Telomere auf. Die Ergebnisse sind nun im Journal Stem Cell Reports erschienen.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft