Übergewicht auf dem Land | Studie der Ulmer Universitätsmedizin Teil einer weltweiten Untersuchung

Menschen, die auf dem Land leben sind stärker von Übergewicht betroffen als die
Stadtbevölkerung, so das Ergebnis der großen internationalen BMI-Studie, die am 08.
Mai in dem renommierten Wissenschaftsmagazin „Nature“ veröffentlicht wurde.
Insgesamt wurde anhand der Daten von mehr als 112 Millionen Erwachsenen die
weltweite Entwicklung des Body-Mass-Indexes (BMI) zwischen 1985 und 2017 in
ländlichen und urbanen Gebieten in 200 Ländern untersucht. Die EMIL-Studie der Ulmer
Universitätsmedizin ist Teil dieser umfangreichen internationalen Untersuchung.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft