Leukozyten vermessen Poren mit Zellkern, um Weg des geringsten Widerstands zu finden

Mobile Zellen wählen größte Porenöffnung und umschiffen so Hindernisse in dichtem Gewebe. Studie erscheint im Fachmagazin Nature.

Wie gelangen mobile Zellen wie Leukozyten oder Krebszellen während der Immunüberwachung beziehungsweise der Metastasenbildung an ihren Einsatzort? Die Forschungsgruppe rund um Michael Sixt am Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) konnte nun zeigen, dass Leukozyten mithilfe ihres Zellkerns benachbarte Poren vermessen – und so den Weg des geringsten Widerstands finden.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft