Deutschlandweit erstes praxisorientiertes Modul "Gründung eines Food Startups" an HSWT gestartet

Die zunehmende Digitalisierung und eine kontinuierlich wachsende Aufspaltung des Lebensmittelmarktes eröffnen in den letzten Jahren völlig neue Möglichkeiten für innovative Lebensmittelansätze. Bereits seit einigen Jahren bietet die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ihren Studierenden die Möglichkeit, aus kreativen Ideen faszinierende Produkte zu entwickeln, die auch die Endrunde von Innovationswettbewerben erreicht haben. Der letzte Schritt vom fertigen Prototyp zur erfolgreichen Markteinführung konnte aber bisher nie realisiert werden. Hier setzt nun das Modul „Gründung eines Food Startups“ an und begleitet die Studierenden auch auf dem letzten Schritt zur eigenen Unternehmensgründung. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)