Rettender Ritter in goldener Rüstung

Vitamin B3 kann das Wachstum von „guten Bakterien“ im Darm fördern. Dadurch entstehen gesundheitsfördernde Effekte für den gesamten Körper. Allerdings muss das Niacin in relativ großen Mengen den Dickdarm erreichen. Dies verhindern aber Magen und Dünndarm, weil sie die Substanz auf ihrem Weg durch das Verdauungssystem fast vollständig absorbieren. Forschende des Exzellenzclusters „Entzündungsforschung“ entwickelten jetzt eine neuartige Transporthülle für das Niacin. Mit dieser schützenden Hülle wird das Niacin erst im Dickdarm freigesetzt. Die neuen Erkenntnisse, für die eine weltweite Patentanmeldung anhängig ist, wurden jetzt in der Fachzeitschrift Diabetes Care veröffentlicht. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)