Wiener Forscher: Genetische Anpassungen in Affenart verhindern AIDS trotz Infektion mit Affen-HIV

Umfassendste genetische Studie an Affen liefert wichtige Erkenntnisse für Kampf gegen AIDS: Grüne Meerkatzen haben sich genetisch an den Virus angepasst

Wilde Grüne Meerkatzen (Chlorocebus) sind oft Träger des Simanen Immundefizit-Virus (SIV), einem engen Verwandten des menschlichen Immunschwäche-Virus HIV. Allerdings entwickelt sich bei ihnen der Virus nicht zu AIDS weiter. Eine wissenschaftliche Studie, die heute im Journal Nature Genetics publiziert wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Meerkatzen über einen langen Zeitraum mit dem SIV weiterentwickelt haben. Dadurch dürften sie genetisch einen Schutz vor der Immunschwäche entwickelt haben. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)