„Initiative pro Leber“ gegründet: Pressekonferenz am 30. Mai 2017 in Berlin

Die chronische Hepatitis C ist dank der neuen DAAs (Direct Acting Antiviral Agents) inzwischen sehr gut heilbar. Damit rückt auch das 2015 gesetzte Ziel der WHO (World Health Organization) in greifbare Nähe, bis 2030 u. a. eine 90-prozentige Reduktion der chronischen HCV-Infektionen zu erreichen. Dafür ist die Diagnose bisher unerkannter Infektionen mit dem Hepatitis C-Virus elementar, da die Dunkelziffer dieser Erkrankung sehr hoch ist. Die neu gegründete „Initiative pro Leber“, ein Zusammenschluss der Deutschen Leberstiftung, der Deutschen Leberhilfe e. V. und des Arzneimittel¬unternehmens Gilead Sciences GmbH hat nun eine Kampagne gestartet, um zur Erreichung dieses Ziels beizutragen. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)