Verhaltensbiologen der WWU Münster untersuchen Tierpersönlichkeit bei Mäuseweibchen zyklusabhängig

Bei weiblichen Mäusen wird das Verhalten um den Eisprung herum weniger berechenbar. Das haben Verhaltensbiologen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) nun erstmals gezeigt. Die Wissenschaftler vermuten, dass eine höhere Flexibilität des Verhaltens um den Eisprung herum die sogenannte evolutionäre Fitness der Tiere erhöht. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)