Neue Wege bei der Betreuung von demenzkranken Patienten in Kliniken

Angesichts der steigenden Zahl demenzkranker Patienten in Akutkrankenhäusern und der weit verbreiteten Ratlosigkeit im Hinblick auf eine angemessene Versorgung dieser Gruppe sind dringend neue Konzepte erforderlich. Im April 2017 geht nun ein vom GKV-Spitzenverband gefördertes Projekt an den Start, in dem den erhöhten Bedürfnissen demenzkranker Patienten an Betreuung und Tagesstrukturierung Rechnung getragen wird. Durch den sektorenübergreifenden Einsatz von Betreuungskräften sollen die Patientensicherheit gefördert und zugleich Kosten gesenkt werden. Projektträger dieses Vorhabens ist das Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft (iso) in Saarbrücken. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)