Künstlich ausgelöster Jet-Lag soll Aufschlüsse über psychische Erkrankung liefern

Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF geförderten Vorhaben „NIVIL“ erforschen Dresdner Ärzte, ob die Bipolare Störung durch „nicht-visuelle Licht Effekte“ moduliert wird. Für diese Studie suchen die Wissenschaftler der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Universitätsklinikums Carl Gustav Carus noch Teilnehmer. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)