microRNAs aus Epstein-Barr-Virus lassen Hilferufe der Wirtszelle verstummen

Das Epstein-Barr-Virus (EBV) hindert infizierte Zellen daran, sich beim Immunsystem bemerkbar zu machen. Dafür produziert es kleine Moleküle, sogenannte microRNAs, die die entsprechenden Warnsignale gar nicht erst entstehen lassen. Diesen bisher unbekannten Mechanismus konnten Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München aufklären. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)