TUB: Durchbruch bei der Vermessung von biologisch inspirierten Katalysatoren für Brennstoffzellen

Ein wissenschaftliches Problem ist gelöst: Forschern des TU-Fachgebietes „Elektrochemische Katalyse und Materialien“ von Prof. Dr. Peter Strasser gelang es erstmals, die Zahl und die Aktivität der aktiven Oberflächenatome eines der Natur nachempfundenen edelmetallfreien Katalysators für Wasserstoffbrennstoffzellen genau zu beziffern / Arbeit wird heute in Nature Communications veröffentlicht (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)