MERS jetzt auch in Thailand – GfV sieht keine Änderung der Gefahrenlage

Ulm – Derzeit sorgt eine Infektionswelle mit dem Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV) in Südkorea international für Beunruhigung. Erstmals ist jetzt auch in Thailand ein MERS-Fall aufgetreten. Für Touristen bestehe jedoch keine akute Ansteckungsgefahr, erklären Experten der Gesellschaft für Virologie (GfV). (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)