Klimawandel: Bakterien spielen wichtige Rolle für langfristige Bindung von Kohlendioxid im Meer

Leipzig, Columbia (SC), München. In den Ozeanen ist eine Vielzahl organischer Substanzen gelöst. Ein Großteil ist gegenüber bakteriellen Abbauprozessen stabil und im Mittel mehrere tausend Jahre alt. In ihnen ist ähnlich viel Kohlen-stoff gebunden wie im Kohlenstoffdioxid (CO2) der Atmosphäre. Forscher des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), der University of South Caro-lina und des Helmholtz-Zentrums München fanden in ihrer in Nature Communi-cations veröffentlichten Studie Antworten auf die Frage nach der Herkunft die-ser extrem langlebigen Substanzen. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)