Da steckt der Regenwurm drin – Modellarten für ökotoxikologische Tests nicht identisch

Frankfurt, den 30.03.2015. Wissenschaftler des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums haben gemeinsam mit einem mittelständischen Unternehmen belegt, dass für ökotoxikologische Tests unterschiedliche Regenwurmarten verwendet werden. Um die weltweite Vergleichbarkeit der Tests zu gewährleisten, benutzen Laboratorien durch internationale Richtlinien festgelegte Modellarten, darunter auch eine Regenwurmart. Die kürzlich im Fachjournal „Applied Soil Ecology“ erschienene Studie zeigt jedoch, dass diese Regenwurmart aus verschiedenen Arten besteht. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)