VAAM-Forschungspreisträgerin 2015 Melanie Blokesch – Choleragefahr durch fremde Gene

Wie sich der Cholera-Erreger je nach Außenbedingungen anpasst und entwickelt, erforscht Prof. Melanie Blokesch. Die Mikrobiologin aus Lausanne erhält heute den mit 10.000 Euro dotierten VAAM-Forschungspreis 2015 für herausragende aktuelle Arbeiten auf dem Gebiet der Mikrobiologie. Blokeschs Erkenntnisse helfen, die genetische Anpassung von Erregern an Umweltbedingungen zu verstehen. VAAM-Präsident Prof. Dieter Jahn überreichte die Auszeichnung im Rahmen der diesjährigen VAAM-Jahrestagung in Marburg.
Quelle: idw Informationsdienst Wissenschaft