Die letzten Meldungen

Corona-Mutationen auf der Spur: Wie Deutschland mehr sequenzieren könnte

Genveränderungen können das Coronavirus gefährlicher machen. Gesucht wird nach ihnen in Deutschland jedoch kaum. Der Gesundheitsminister will nun nachbessern. Hat er einen entscheidenden Player vergessen?

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Wird Corona nur noch eine lästige Kinderkrankheit sein?

Sobald genügend Menschen Immunität aufgebaut haben, könnte Corona seinen Schrecken verlieren – und sich in eine wenig dramatische Kita-Plage verwandeln.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Researchers Find NTRK fusions more common than expected in pediatric tumors

Researchers have found that NTRK fusions are more common in pediatric tumors and also involve a wider range of tumors than adult cancers, information that could help prioritize screening for NTRK fusions in pediatric cancer patients who might benefit from treatment with TRK inhibitors.

Quelle: Sciencedaily

An unexpected, and novel, target for prostate cancer: Our biological clock

Researchers find that CRY-1, a regulator of circadian rhythms, promotes tumor progression by altering DNA repair.

Quelle: Sciencedaily

The role of T cells in fighting cancer

Why do some hosts‘ immune systems reject tumors easily, while others have a harder time doing so? It depends on the types of the immune cells known as CD8 T cells and how a host’s specific T cells match up with the neoantigens present in the tumor.

Quelle: Sciencedaily

Researchers discover new inhibitor drug combination for rare form of cancer

Researchers took the novel approach of targeting specific cell proteins that control DNA information using inhibitors, or drugs, that were effective in reducing the growth of the Waldenström macroglobulinemia cancer cells and when combined with a third drug were even more successful in killing the WM cancer cells which could lead to more treatment options.

Quelle: Sciencedaily

Even skin shielded from the sun accumulates genomic DNA changes from UV light

For the first time, scientists have measured the different types of genomic DNA changes that occur in skin cells, finding that mutations from ultraviolet (UV) light is especially common, but Black individuals have lower levels of UV damage compared to white people.

Quelle: Sciencedaily

Coronavirus: Biontech kündigt verstärkte Impfstofflieferungen nach Engpass an

Pfizer baut seine Produktionsanlagen um, deshalb wird kurzzeitig weniger Impfstoff ausgeliefert. Doch die Ausfälle sollen schnell kompensiert werden, verspricht Partner Biontech.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Corona in Deutschland: Was bei einem Mega-Lockdown kommen könnte

Ausgangssperre, Homeoffice-Zwang, FFP2-Maskenpflicht: Um die Infektionszahlen endlich zu drücken, erwägen Bund und Länder neue, drastische Einschränkungen. Welche Maßnahmen diskutiert werden – und was sie bringen würden.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Corona-Impfung: Welche Impf-Nebenwirkungen sind bekannt, wie werden sie erfasst?

…fragen Sie die Gesundheitsbehörden. Die erfassen, welche Beschwerden im Zuge der Corona-Impfkampagne auftreten. Am Ende steht die Abwägung darüber, was überwiegt: die Risiken der Impfung oder ihr Nutzen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Corona: Der nächste Lockdown kommt bestimmt

Der nächste Lockdown kommt bestimmt, alles Wichtige zu den neuen Virusmutationen – und das Neueste aus der Forschung: unser Corona-Wochenüberblick.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Neurowissenschaftler verabschiedet sich in den Ruhestand

Der renommierte Neurobiologe Eckart D. Gundelfinger verabschiedet sich nach einer erfolgreichen wissenschaftlichen Karriere in den Ruhestand. Der Magdeburger Wissenschaftler etablierte 1992 die Abteilung für Neurochemie und Molekularbiologie am Institut. Seine aktuelle Forschung konzentrierte sich auf molekulare Mechanismen der synaptischen Plastizität, die Lern- und Gedächtnisprozessen zugrunde liegen.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Corona-Varianten: Kann Deutschland die Mutanten stoppen?

Forscher und Politiker fürchten einen starken Anstieg der Infektionszahlen mit dramatischen Folgen. Wie aggressiv die Turboviren sind und was sie anrichten können – die SPIEGEL-Titelstory.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Babykino gesetzlich untersagt – medizinisch begründeter Ultraschall bei Schwangeren ist erlaubt!

Das sogenannte Babykino ist seit 1. Januar 2021 offiziell verboten. Dagegen bleiben medizinisch indizierte Ultraschalluntersuchungen im Rahmen der Schwangerenbetreuung weiterhin erlaubt. Dies erläutern der Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF) und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) vereint im German Board and College of Obstetrics and Gynecology (GBCOG) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Recent hedgehog conservation research fills important research gaps on hedgehogs in the Anthropocene

Hedgehogs live both in the countryside and larger cities. As populations continue to decline, especially in rural areas, most hedgehogs in central Europe are now urban dwellers. To efficiently protect these populations, the suitability of their traits and life histories for life in human-dominated habitats need to be better understood. The new special issue on „applied hedgehog conservation research“ of the scientific journal „Animals“, co-edited by Dr Anne Berger of the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research (Leibniz-IZW), fills an important part of this research gap.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Die Berliner Mischung: Igel bilden keine genetisch isolierten Bestände in der Hauptstadt

Igel leben sowohl auf dem Lande als auch in größeren Städten. Da in ländlichen Regionen die Bestände kontinuierlich abnehmen, sind die Mehrzahl der Igel mittlerweile Stadtbewohner. Um diese Bestände effizient zu schützen, müssen die Anpassungsstrategien (und deren Grenzen) dieser Kleinsäuger an menschlich dominierte Lebensräume besser verstanden werden. Die von Dr. Anne Berger vom Leibniz-IZW mit herausgegebene Spezialausgabe „applied hedgehog conservation research“ der Fachzeitschrift „Animals“ schließt einen Teil dieser Forschungslücke. Darin: Trotz erheblicher Barrieren im Stadtbild schaffen es die wenig mobilen Igel, in Berlin eine gemeinsame genetische Population zu erhalten.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Designer-Zytokin lässt gelähmte Mäuse wieder gehen

Bisher sind Lähmungen, die auf Rückenmarksschädigungen zurückgehen, irreparabel. Mit einem neuen Therapieansatz ist es dem Team des Lehrstuhls für Zellphysiologie an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) unter der Leitung von Prof. Dr. Dietmar Fischer erstmals gelungen, gelähmte Mäuse wieder zum Laufen zu bringen. Die Schlüssel dazu sind das Protein Hyper-Interleukin-6, das Nervenzellen zur Regeneration anregt, und die Art und Weise wie es den Tieren zugeführt wird. Die Forscherinnen und Forscher berichten im Journal Nature Communications vom 15. Januar 2021.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Cancer models created by mechanical engineers offer new insight into tumor growth

Engineers have developed in vitro — in the lab — lymphatic vessel model to study the growth of tumor emboli, collections of tumor cells within vessels that are often associated with increased metastasis and tumor recurrence.

Quelle: Sciencedaily

Reverse engineering 3D chromosome models for individual cells

A new computational technique that uses heat map data to reverse engineer highly detailed models of chromosomes and researchers have uncovered new information about the close spatial relationships that chromatin folding creates between genes.

Quelle: Sciencedaily

Medizininformatik-Initiative liefert Datenbasis für COVID-19-Forschung

Nationale Forschungsdatenplattform CODEX des Netzwerks Universitätsmedizin im Aufbau

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Blutgerinnungshemmer zeigen unterschiedliche Effekte beim Herzinfarkt

Verschiedene Medikamente zur Hemmung der Blutgerinnung können sich sehr unterschiedlich auf die Schwere der Schädigung des Herzens nach einem Infarkt und der Funktionstüchtigkeit dieses wichtigen Organs auswirken. Zu diesem Ergebnis sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitätsmedizin Leipzig in einer Studie gekommen, die nun in der renommierten Fachzeitschrift Circulation Research veröffentlicht worden ist.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Bayreuther Botaniker erforschen die einzigartige Flora Neukaledoniens

Sieben neue Arten der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) haben Forscher*innen der Universität Bayreuth in Neukaledonien entdeckt. Auf den Spuren des britischen Entdeckers James Cook untersuchten sie im Frühjahr 2019 die Flora auf der Inselgruppe im Südwestpazifik und publizierten jetzt die Ergebnisse ihrer langjährigen Studien im 27. Band der „Flore de la Nouvelle-Calédonie“ des Pariser Muséum National d’Histoire Naturelle.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Kiemenschlitzaal: Neue Fischgattung aus Indien beschrieben

Senckenberg-Wissenschaftler Ralf Britz hat gemeinsam mit internationalen Kolleg*innen eine neue Fischgattung beschrieben. Die zur Familie der Kiemenschlitzaale gehörenden, blinden Fische leben im südlichen Indien in unterirdischen Gewässern und sind rot gefärbt. Zusätzlich ordnete das Team drei weitere Fischarten der neuen Gattung zu. Die Studie erschien kürzlich im Fachjournal „Ichthyological Exploration of Freshwaters“.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Fallzahlen treiben Mutationen: Das Risiko der Evolution

Oberfläche des Sars-CoV-2-Erregers in einer Simulation mit den Spike-Proteinen (“Stacheln“), in denen Mutationen und damit die molekulare Struktur besonders aufmerksam verfolgt werden müssen.

Zufall und Notwendigkeit: Hohe Fallzahlen begünstigen Mutationen des Pandemie-Erregers – und damit ist er auch immer schwerer auszurechnen.

Quelle: FAZ.NET

Biochemical pathway that protects cells from ferroptosis discovered

In an article published in Cell Metabolism, Moffitt Cancer Center researchers report on a newly discovered biochemical pathway that protects cells from a type of cell death called ferroptosis.

Quelle: Sciencedaily